Qualitätsmarke Phina

Was ist eine Phina Pute?


Diese neue Bezeichnung für Geflügel steht für Putenfleisch, das von regionalen Landwirten in enger Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe erzeugt wird. Eine neue Art der Fleischerzeugung, die seit Anfang 2015 auch in Kooperation mit Futtermühlen, Marktpartnern und Brütereien nach strengen Vorgaben produziert wird. Der Begriff Phina steht hier für fein - feines Putenfleisch aus der Region Westfalen, erzeugt mit neuen Ansprüchen an Tierhaltung und Fleischqualität. Der Hauptaspekt liegt hier in der tiergerechten Aufzucht, denn nur ein artgerecht gehaltenes Tier kann ein durchgehend gutes und qualitativ hochwertiges Fleisch für den Verbraucher liefern. Der Verzehr der Phina Pute ist daher besonders geeignet für Geflügelliebhaber, die viel Wert auf schonende Haltung der Tiere legen.


Aufzucht:

Stress bei der Haltung erzeugt nicht nur eine schlechtere Qualität des Fleisches, es ist auch Tierquälerei. Tierfreundlich bei der Unterbringung dieser speziellen Putenzucht sind hier zum Beispiel die kleinen Einheiten. Bis zu 18% mehr Platz bleibt für die Tiere. Auch der natürliche Rhythmus der Tages- und Nachtzeiten wird durch entsprechend ausgestattete Ställe gewährleistet. In den Ställen befinden sich ausreichend Aufsitzmöglichkeiten und viel Platz für Bewegung. Tierfreundlich ist auch das Beschäftigungsmaterial - bei der Geflügelzucht sind das vor allem Strohballen und Picksteine.

 

Futter für die Phina Pute:

Ein ausgewogenes Futter ermöglicht ein langsameres Wachstum: Weniger Fett- und Eiweißanteile, mehr Mais und natürliche Karotinoide sorgen hier für den besonders schönen gelblichen Farbton des Fleisches. Dabei gilt: Egal ob Sojaschrot oder Mais, das Futter stammt aus nicht genverändertem Anbau und die Gabe von Antibiotika erfolgt nur im äußersten Notfall auf tierärztliche Verordnung.

 

Qualität die man sieht und schmeckt:

Neben der appetitlich gelben Farbe ist die feinere und deutlichere Struktur des Fleisches ein Zeichen für die gute Qualität. Die kleinen landwirtschaftlichen Betriebe ermöglichen mit der sorgfältigen Aufzucht einen sorgenfreien Genuss für verantwortungsvolle Verbraucher und Feinschmecker.  Aromatisch zartes Fleisch der Phina Pute gibt es in unterschiedlichen Varianten. Zum Braten oder Grillen eine ganze Pute, ist ein besonderer Leckerbissen an Feier- und Festtagen. Aber auch Putenoberkeulen, Putenschnitzel sowie die Putenbrust sind ausgesuchte Köstlichkeiten, die den Speiseplan bereichern. Kennzeichnend für alle Teile dieser speziellen Putenzucht ist in jedem Fall der intensivere Geschmack.